Die Burgstraße wird 6 Wochen lang gesperrt

ESWE verlegt Fernwärme-Leitungen

Die Burgstraße wird 6 Wochen lang gesperrt

Die Burgstraße in der Wiesbadener Innenstadt wird ab heute für den Durchgangsverkehr vollgesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten durch die ESWE-Versorgung, die Fernwärmeleitungen verlegt.

Wie die ESWE-Versorgung mitteilt, beginnt die Sperrung am Montag, 2. September. Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober, also circa sechs Wochen dauern. In dieser Zeit werden Umleitungen eingerichtet. Der Verkehr wird dann über die Wilhelmstraße und die Taunusstraße gelenkt. Entsprechende Hinweisschilder werden aufgestellt.

Außerdem werden die parallel verlaufende Einbahnstraße Mühlgasse und der Drei-Lilien-Platz in dieser Zeit für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben. Parkplätze wird es während der Bauzeit in der Burgstraße keine geben. Stattdessen dienen die Flächen in den sechs Wochen als Ladezonen für die angrenzenden Geschäfte und Lokale.

Ziel der Maßnahme ist es, das Fernwärmenetz in der Stadt auszubauen. Weil Fernwärme als umweltfreundlich gilt, ist der Netzausbau Teil des Wiesbadener Luftreinhalteplans. Die ESWE-Versorgung erklärt, dass für die Bereitstellung der Fernwärme das bestehende Heizkraftwerk durch ein Biomasseheizkraftwerk ersetzt werden kann. Allein dadurch sollen mehr als 16 Millionen Liter Heizöl jährlich eingespart werden. Zudem soll der CO2-Ausstoß durch die Maßnahme gesenkt werden. (ms)

Logo