Das ist aus dem Nahkauf in der Lahnstraße geworden

Lange Zeit stand das Gebäude in der Lahnstraße 31 leer. Jetzt sind neue Mieter eingezogen.

Das ist aus dem Nahkauf in der Lahnstraße geworden

Das Betongebäude in der Lahnstraße 31 war viele Jahre lang Anlaufstelle für alle Anwohner, die noch schnell ein paar Besorgungen machen mussten. Nach einer Tengelmann-Filiale versorgte ein Nahkauf die Bewohner des Quartiers mit dem Nötigsten. Vor einigen Jahren schloss der Supermarkt jedoch, und das Gebäude blieb jahrelang ungenutzt.

Ende des vergangenen Jahres dann der Lichtblick: Merkurist-Leserin Caro bemerkte Bauarbeiten an dem verlassenen Gebäude. „Für das Gelände in der Lahnstraße 31 liegt tatsächlich ein Bauantrag vor“, bestätigte eine Sprecherin des Dezernats für Stadtentwicklung im September. Was auf den Markt folgen würde, war damals noch nicht bekannt. Jetzt steht der neue Mieter fest.

Nach fünf Monaten Umbauphase hat das Wiesbadener Architekturbüro grabowski.spork GmbH das Gebäude bezogen. 14 Jahre lang saßen die Architekten „Unter den Eichen“, wollten sich dann aber vergrößern. Jetzt ist die ehemalige Nahkauf-Filiale ihr neues Büro.

Das Gebäude aus den 80er-Jahren stellte die Architekten vor große bauliche Herausforderungen. Vor allem, weil es sich in den Hang und unter zwei darüberstehende Wohnhäuser schiebt, wie die Geschäftsführer in einer Mitteilung erklären. „Ein Supermarkt, der in einem Hang steckt, ist sicher nicht für eine klassische Büronutzung gedacht“, sagt Geschäftsführer Christoph Grabowski. Deshalb sieht der Raum nach dem Umbau auch etwas anders aus, als es Anwohner von der Nahkauf-Filiale gewohnt waren.

Der Eingang ist jetzt dort, wo früher die Waren geliefert wurden. Der alte Zugang wurde durch eine Fensterfront ersetzt, viele bereits bestehende Fenster wurden außerdem vergrößert. Wer an dem Gebäude vorbeigeht, kann die Architekten beim Arbeiten beobachten. Und das sei auch so gewollt, erklären die neuen Mieter. Denn die Bewohner des Quartiers sollen ihre neuen Nachbarn kennen lernen: „Da ist was neu im Quartier, kein Supermarkt, auch kein Fitnessstudio oder Restaurant, aber nette neue Nachbarn.“ (lp/ts)

Logo