Wo es in Wiesbaden das beste Frühstück gibt

Man sagt, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Deshalb wollten wir von Euch wissen: Wo gibt es das beste Frühstück in Wiesbaden? Hier sind Eure Antworten.

Wo es in Wiesbaden das beste Frühstück gibt

Die einen mögen es süß, die anderen herzhaft: Über das perfekte Frühstück lässt sich streiten. Ob mit Käse- und Wurstvariationen, mit Schokocreme und Honig, oder vegan — es gibt viele Arten, das perfekte Frühstück zusammenzustellen. Um ein für alle mal zu klären, wo es die beste Auswahl gibt, haben wir Euch gefragt: Wo gibt es das beste Frühstück in Wiesbaden?

Platz 6: Lumen

Den sechsten Platz in unserer Umfrage belegt das Lumen. 7 Prozent von Euch gehen zum Frühstücken am liebsten in das Lokal. Vielleicht auch wegen seiner prominenten Lage. Direkt auf dem Marktplatz, neben der Marktkirche und dem Rathaus lässt es sich gut in den Tag starten. Wichtiger ist aber die Frühstücksauswahl. Das Lumen bietet unter anderem herzhafte Frühstücksvarianten mit Eiern, Rostbratwürstchen, Sucuk, oder Lachs an, aber auch ein französisches Frühstück mit Croissant und hausgemachter Marmelade. Auch vegane Frühstücksideen stehen auf der Speisekarte.


Platz 5: Tillys Café Walz

Platz fünf geht an das Tillys Café Walz. Erst vor wenigen Monaten übernahmen Heidi Scheid und Tobias Schütze das ehemalige Café Walz am Kaiser-Friedrich-Ring. Zuvor war es 127 Jahre lang in den Händen der Familie Walz. Die neuen Besitzer scheinen sich bereits einen Namen gemacht zu haben, denn ihr Frühstücksangebot überzeugt 9 Prozent der Befragten in unserer Umfrage. Es gibt beispielsweise das „gesunde Frühstück“ mit Müsli, oder das Frühstück „Aus der Pfanne“ mit Ei. Weitere Komponenten wie selbstgemachten Hummus oder Auberginencreme kann man sich aber auch nach Belieben dazubestellen.


Platz 4: Harput Bäckerei

Bei der Harput Bäckerei macht schon der Blick durch das Fenster viele Wiesbadener hungrig. Dort stapeln sich orientalische Backwaren — und das scheint zu wirken. Denn 16 Prozent von Euch gehen am liebsten in der Bäckerei in der Wellritzstraße frühstücken. Gäste des Lokals haben die Auswahl zwischen verschiedenen Menüs. Eines davon besteht beispielsweise aus einer Tasse Tee, oder Kaffee und einem Teller mit Brot, Spiegelei, oder Sucuk, Weichkäse, Oliven, Tomaten und Gurken. Hinzu kommen Marmelade und Honig.


Platz 3: Du & Ich

Mit 20 Prozent auf Platz drei landet das „Du & Ich“. In dem Restaurant in der Neugasse gibt es fünf Frühstücksmenüs. So zum Beispiel das Frühstück „Süß am Morgen“ mit einem Croissant, Marmelade und Obstsalat, oder herzhafte Varianten mit Käse und Wurst. Außerdem gibt es French Toasts mit Vanillesauce und Karamellsirup und pochierte Eier. Wer kein ganzes Menü möchte, kann auch ein Bauern-Omelett oder süße Pfannkuchen bestellen.


Platz 2: Café Maldaner

Auf Platz zwei hat es das Café Maldaner geschafft. Mit 23 Prozent der Stimmen geht ihr besonders gern in das „erste Original Wiener Kaffeehaus Deutschlands“, wie sich das Maldaner selbst nennt. Seit über 150 Jahren gibt es das Traditionscafé in der Marktstraße schon. Die Gäste haben täglich die Wahl zwischen acht verschiedenen Frühstücksmenüs. Das „Maldaner-Frühstück“ des Hauses beinhaltet beispielsweise ein Glas Sekt oder einen frisch gepressten O-Saft, dazu ein Brötchenkorb mit Belägen wie Schinken, Käse, Räucherlachs, Honig, Marmelade und Eier.


“Woanders“ ist es immer noch am schönsten

Vor unserer Umfrage haben wir Eure Vorschläge unter unserem Snip und über Facebook gesammelt. Daraus entstanden dann die späteren Antwortmöglichkeiten für unsere Befragung. Dass wir damit nicht alle Frühstückslokale erfassen konnten, war klar. Überraschend ist jedoch die Tatsache, dass ganze 24 Prozent von Euch — und damit die knappe Mehrheit — mit den Vorschlägen unzufrieden waren. Deshalb findet Ihr hier noch ein paar weitere Eurer Lieblingslokale:

Hier seht Ihr das Gesamtergebnis der Umfrage:

Für Euch gibt es das beste Frühstück auch „woanders“`? Verratet uns in den Kommentaren, wo! (nl)

Logo