Inzidenz-Chaos in Wiesbaden

Wert wird in kommenden Tagen verzerrt sein

Inzidenz-Chaos in Wiesbaden

In Wiesbaden gab es in der vergangenen Woche Meldeprobleme bei der Sieben-Tage-Inzidenz. Wie die Stadt am heutigen Mittwoch mitteilt, wird die Inzidenz in den nächsten Tagen verzerrt sein.

So habe es wegen eines fehlerhaften Updates der Fachsoftware SurvNet seit Donnerstag (11. August) Probleme bei der Übermittlung der Meldedaten aus Wiesbaden an das RKI gegeben. Das wirkte sich auf die Darstellung der Daten im Dashboard des RKI aus.

Mittlerweile konnten die technischen Probleme zwar behoben werden. Aber: „Da es sich jeweils um die 7-Tage-Inzidenz handelt und die Fälle, die nicht an das RKI übermittelt werden konnten, nun nachgemeldet werden, wird die Wiesbadener 7-Tage-Inzidenz zum Folgetag der Nachmeldungen deutlich ansteigen und die Darstellung auf dem Corona-Dashboard des RKI wird auch in den nächsten sieben Tagen noch verzerrt sein“, so die Stadt.

Die Verzerrung gehe zurück auf die technischen Übermittlungsprobleme und stehe nicht im Zusammenhang mit einem verschärften Infektionsgeschehen in der Stadt.

Logo