Zwei Frauen am Donnerstag in Wiesbaden sexuell belästigt

Von hinten in den Schritt gefasst

Zwei Frauen am Donnerstag in Wiesbaden sexuell belästigt

Zwei Frauen sind am Donnerstag in Wiesbaden Opfer sexueller Belästigung geworden. In einem Fall konnte der mutmaßliche Täter bereits ermittelt werden.

Der erste Übergriff ereignete sich zwischen 9:40 Uhr und 9:50 Uhr in der Erich-Ollenhauer-Straße. Hier war eine 56-Jährige zu Fuß unterwegs und wurde von einem 76-Jährigen, der in einem Auto unterwegs war, angesprochen. Er bot ihr an, sie ein Stück mitzunehmen, worauf die Frau auch einging. Während der kurzen Fahrt soll der Mann sich der Frau dann in schamverletzender Art und Weise gezeigt und sie unsittlich berührt haben.

Die Frau konnte den 76-Jährigen dann dazu bringen, sie aus seinem Pkw aussteigen zu lassen. Im Anschluss verständigte sie die Polizei. Die Beamten konnten den Mann aus Saulheim daraufhin ermitteln und leiteten ein Verfahren wegen sexueller Nötigung und sexueller Belästigung gegen ihn ein.

Gegen 22:05 Uhr wurde eine weitere Frau Opfer von sexueller Belästigung. Zu dieser Uhrzeit war eine 20-Jährige in der Schulgasse unterwegs und begegnete dort einem ihr unbekannten Mann. Der fasste der Frau von hinten in den Schritt und äußerte dabei Obszönitäten in Richtung der jungen Frau. Im Anschluss flüchtete er in die Fußgängerzone.

Trotz der daraufhin eingeleiteten Fahndung konnte der Mann bislang nicht ermittelt werden. Die 20-Jährige beschreibt ihn als circa 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß, sportlich und mit kurzen, dunklen Haaren sowie dunkler Hautfarbe. Er habe ein dunkles Oberteil, eine blaue Jeans und helle Sportschuhe getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden. (ms)

Logo