15-Jährige auf offener Straße begrapscht

Täter auf der Flucht

15-Jährige auf offener Straße begrapscht

Eine 15-jährige Wiesbadenerin ist am Sonntagmorgen von einem Unbekannten auf offener Straße begrapscht worden. Das meldet die Polizei.

Demnach war das Mädchen gegen 3:55 Uhr auf dem Nachhauseweg, als der Täter sie kurz vor ihrer Wohnung in der Werderstraße unsittlich berührte und belästigte. Die Jugendliche wehrte sich gegen den Angriff, sodass der Unbekannte von ihr abließ und anschließend in Richtung Goebenstraße flüchtete.

Eigenen Angaben zufolge fuhr die 15-Jährige mit dem Bus aus der Wiesbadener Innenstadt zur Haltestelle „Dreiweidenstraße“. Von dort aus lief sie nach Hause in die Werderstraße. Vor der Haustür wurde der Fremde, der ihr gefolgt war, dann übergriffig.

Die Jugendliche beschreibt den Täter als zwischen 17 und 20 Jahre alt, rund 1,65 Meter groß, mit braunen Haaren, „leichten Schlitzaugen“ und „südländischem Aussehen.“ Die junge Frau blieb bei dem Übergriff unverletzt.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo