Bilderwerfer laden wieder zum Gratis-Open-Air-Kino ein

An zwölf Abenden zeigen die „Bilderwerfer“ wieder Filme auf einer großen Leinwand in der Reisinger-Anlage. Der Eintritt zum Kino unter freiem Himmel ist frei.

Bilderwerfer laden wieder zum Gratis-Open-Air-Kino ein

Seit 20 Jahren verwandelt sich die Reisinger-Anlage im Hochsommer regelmäßig in ein Open-Air-Kino. Auch in diesem Jahr organisieren die „Bilderwerfer“ wieder Filmvorführungen mit freiem Eintritt auf der großen Wiese gegenüber dem Hauptbahnhof.

Leinwand und Foodtrucks

Dafür organisiert das Team auch in diesem Jahr neben der notwendigen Technik für Ton und Bild auch wieder den gesamten Rahmen für die Vorführungen. Damit keiner verdurstet, richten die Organisatoren die „Bilderwerfer-Bar“ ein. Dort gibt es neben Bier und Softdrinks auch Wein vom Weingut Ress. Außerdem kommen Foodtrucks aus der Region.

Für einen Sitzplatz hingegen ist jeder Besucher selbst verantwortlich: Egal ob Lieblingspicknick-Decke oder Campingstuhl, alles ist erlaubt. Wer eine Sitzunterlage von zuhause mitbringt muss nur eine Regel beobachten: Große Stühle müssen hinten aufgebaut werde, damit auch Zuschauer auf Picknickdecken freie Sicht auf die Leinwand haben.

Programm-Highlights

Das Programm steht inzwischen auch fest: Insgesamt zwölf Filme werden zwischen dem 20. Juni und dem 13. Juli immer donnerstags bis samstags gezeigt. Los geht es dabei am ersten Veranstaltungstag mit der Doku „Wildes Herz“. Sie zeigt das Leben von Feine-Sahne-Fischfilet-Musiker Jan „Monchi“ Gorkow. Dafür hat Regisseur Charly Hübner den Künstler drei Jahre lang mit der Kamera begleitet und so ein Portät von ihm erstellt.

Eine andere Doku, die eine Woche später zu sehen ist, erzählt vom Alltag in der „Berlin Rebel High School“, einer Schule ohne Direktor und ohne Noten. Am 4. Juli wird Shaun das Schaf über die Leinwand flimmern, und zum Abschluss am 13. Juli gibt es die französische Komödie „Das Leben ist ein Fest“, die die Geschichte eines Weddingplanners erzählt, der an seinem neusten Auftrag zu verzweifeln droht. Vor dem eigentlichen Hauptfilm gibt es außerdem immer einen Kurzfilm zur Einstimmung.

Auf einen Blick

Das Open-Air-Kino in der Reisinger-Anlage findet zwischen dem 20. Juni und dem 13. Juli immer donnerstags, freitags und samstags statt. Los geht es immer um 21 Uhr, die Filmvorführungen starten, sobald es dunkel genug ist. Meist zwischen 21:30 Uhr und 22 Uhr. Der Eintritt ist an jedem Veranstaltungstag frei. Daher bittet der Veranstalter, das Kino durch Käufe an der Bar zu unterstützen. Das komplette Programm gibt es online. (nl)

Logo