Neuer Pächter verrät Pläne für Schloss-Gastro

Nach einigen Monaten Leerstand soll das Lokal im Biebricher Schloss mit einem neuen Pächter wiederbelebt werden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit das Restaurant noch vor dem Sommer mit neuem Konzept eröffnen kann.

Neuer Pächter verrät Pläne für Schloss-Gastro

Nachdem die Gastronomie im Biebricher Schloss seit dem Jahreswechsel unbesetzt blieb, steht jetzt ein neuer Pächter in den Startlöchern. Harald Kauth, bekannt als Wird des Kasteler „Lilien Palais“ und zuletzt der Biebricher TVB-Turnhalle, wird das Restaurant mit Café übernehmen und steckt schon mitten in den Vorbereitungen für die Neueröffnung. Im Gespräch mit Merkurist erzählt er von seinen Plänen für die Top-Location.

Neue Deko, neue Karte

„Die Lage ist einzigartig.“ - Harald Kauth, Pächter

„Wir müssen wieder ein Schloss daraus machen“, fasst der Gastronom seine Vision zusammen. Neue Möbel seien schon bestellt, und auch die Außenterrasse soll pünktlich zum Sommer einen neuen Look bekommen. „Die Lage ist einzigartig, und das müssen wir ausnutzen“, sagt Kauth und spricht von vielen Blumen und Pflanzen rund um die Außentische. In der Sonne sollen die Besucher künftig zu ihrem Kaffee wieder Kuchen passend zur Saison angeboten bekommen. Kauth, der selbst nicht nur Koch, sondern auch Konditormeister ist, überlegt außerdem, im Schloss auch selbst gemachtes Eis anzubieten.

Aber auch warme Gerichte will der neue Pächter auf die Karte setzen. Diese sei noch in Planung, die Richtung sei aber schon festgelegt. „Gut bürgerlich“ ist Kauths Stichwort. Ihm sei bei der Zusammenstellung der Gerichte wichtig, „dass jeder etwas für sich findet.“ Durch seine Erfahrung im Catering und als Gastronom wisse er, was die Besucher gerne essen und wie er auf diese Wünsche eingehen kann.

Eröffnung im Mai

„Auch in der kalten Jahreszeit muss Leben ins Schloss kommen.“ - Harald Kauth, Pächter

Für die Wintersaison plant Kauth außerdem Events wie Weinproben oder Lesungen in seinem Lokal. „Die Außenterrasse ist das Aushängeschild des Gebäudes, doch auch in der kalten Jahreszeit muss Leben ins Schloss kommen“, sagt er. Mit Themenabenden will er nicht nur den Biebrichern, sondern auch Tagesgästen einen Anreiz geben, die Räume zu beleben und Kultur in die Location bringen.

Wenn alle restliche Umbau-Arbeiten nach Plan verlaufen, soll das Restaurant im Mittelteil des Biebricher Schlosses schon im kommenden Monat eröffnen. Eine große Eröffnungsfeier ist für Ende Mai geplant. Wann genau das Lokal mit festen Öffnungszeiten wieder startet, hänge im Moment noch von den Vorbereitungen ab. Kauth hoffe aber, so schnell wie möglich Gäste empfangen zu können.

Plötzliches Aus für "Schönhauser"

Logo