Gebürtige Wiesbadenerin gewinnt Goldmedaille bei Olympischen Spielen

Zweite Goldmedaille für Dorothee Schneider

Gebürtige Wiesbadenerin gewinnt Goldmedaille bei Olympischen Spielen

Die Wiesbadenerin Dorothee Schneider (52) hat am Dienstag bei den Olympischen Sommerspielen im japanischen Tokio die Goldmedaille gewonnen. Schneider setzte sich zusammen mit ihren Teamkolleginnen Isabell Werth und Jessica von Bredow-Werndl gegen ihre Konkurrentinnen im Dressur-Viereck durch.

Für die gebürtige Wiesbadenerin Dorothee Schneider ist es die zweite Olympische Goldmedaille ihrer Karriere. Bereits bei den Sommerspielen in Rio (Brasilien) gewann Schneider im Team-Wettbewerb.

„Wir gratulieren Dorothee Schneider und dem gesamten deutschen Dressur-Team ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg. Sie ist eine großartige Botschafterin des hessischen Sports und ein tolles Vorbild für den Reitsport-Nachwuchs in unserem Land“, erklärten der hessische Ministerpäsident Volker Bouffier sowie Innenminister Peter Beuth (beide CDU).

Logo