Mordermittlung auf Stresemann-Ring wegen Schnee verschoben

Unfallrekonstruktion ursprünglich für Mittwochabend (14. Dezember) geplant

Mordermittlung auf Stresemann-Ring wegen Schnee verschoben

Die für Mittwochabend (14. Dezember) geplante Unfallrekonstruktion auf dem Gustav-Stresemann-Ring kann wegen der aktuellen Witterungsbedingungen doch nicht stattfinden. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Nach einem tödlichen Unfall im Oktober wird gegen einen der Autofahrer wegen Mordes ermittelt. Um den Unfallhergang genau nachvollziehen zu können, soll das Szenario bei gleichen Sicht- und Witterungsbedingungen rekonstruiert werden. Das ist aufgrund des Schneefalls aktuell nicht möglich.

Der Gustav-Stresemann-Ring ist am Mittwochabend demnach nicht gesperrt und kann normal befahren werden. Ein neuer Termin für die Unfallrekonstruktion steht noch nicht fest.

Logo