Motorradfahrer (29) stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Beim Abbiegen übersehen

Motorradfahrer (29) stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Ein 29-jähriger Motorradfahrer ist am Montagabend bei einem Verkehrsunfall im Wiesbadener Stadtteil Rambach getötet worden. Nachdem er mit einem Auto zusammengestoßen war, starb er noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, war der 51-jähriger Pkw-Fahrer gegen 20:25 Uhr auf der Niedernhausener Straße in Fahrtrichtung Naurod unterwegs. In Höhe der Kitzelbergstraße bog er ab, um anschließend die Niedernhausener Straße in die entgegen gesetzte Richtung zu befahren.

Beim Abbiegen übersah er den Motorradfahrer. Dieser konnte den Zusammenstoß mit dem Auto nicht mehr verhindern und prallte gegen die Fahrerseite des Pkw. Beim Aufprall zog sich der 29-Jährige aus Eppstein so schwere Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort starb.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, wie genau es zu dem Unfall kam. Dafür wurden beide Fahrzeuge sichergestellt und ein Gutachter hinzugezogen. Die Niedernhausener Straße war am Abend für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten komplett gesperrt, wodurch es zu einigen Verkehrsbehinderungen kam. (ab)

Logo