Happy End: Dritter ausgesetzter Hund in Naurod gefunden

Erfolg nach einer Woche Suche

Happy End: Dritter ausgesetzter Hund in Naurod gefunden

Der Fund von drei ausgesetzten Hunden in Wiesbaden Naurod hat vor rund einer Woche für Aufsehen gesorgt. Die Tiere wurden völlig verwahrlost auf einem Parkplatz entdeckt, die Feuerwehr konnte zwei von ihnen einfangen und ins Tierheim bringen (wir berichteten). Ein Hund jedoch galt seitdem als vermisst.

In ganz Wiesbaden starteten Tierliebhaber Suchaktionen. Unter anderem verteilten sie Flyer und hängten Plakate auf, mit denen sie auf den Hund aufmerksam machen wollten, und richteten Futterstellen ein. Und tatsächlich hatten die Aktionen jetzt Erfolg.

„Am Sonntagabend konnten wie mit Hilfe von der Tiersicherung Rhein-Main, zwei ansässigen Jägern und den zahlreichen Ehrenamtlichen den dritten Hund einfangen und sichern“, teilt Nadine Bernardy vom Tierschutzverein Wiesbaden am Montag mit. Um das Tier einzufangen sei auch eine Kamera zum Einsatz gekommen. Schließlich schafften es die Helfer, den Hund in eine Lebendfalle zu locken und ins Tierheim zu bringen.

Somit sind inzwischen alle drei Hunde gut unter. Nicht geklärt ist aber, wer die Hunde ausgesetzt hat. „Ob sie als billige Zuchttiere benutzt oder illegal aus dem Ausland eingeführt, um teuer verkauft zu werden, aber dann übriggeblieben sind, wissen wir nicht“, erklärte Henriette Hackl, Vorsitzende des Tierschutzvereins beim ersten Fund. „Wir hoffen noch immer, die Täter zu finden und haben deshalb weiterhin zur Ergreifung der Täter eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt“, heißt es am Montag vom Verein. (nl)

Logo