Polizei rettet Entenfamilie auf der Äppelallee

Rettungsaktion mit vielen Helfern

Polizei rettet Entenfamilie auf der Äppelallee

Einen tierischen Rettungseinsatz hatte die Wiesbadener Polizei in der vergangenen Woche im Stadtteil Biebrich. Dort hatte sich eine Entenfamilie im Gewerbegebiet verlaufen.

Wie die Polizei bei Facebook mitteilt, verständigten Passanten die Beamten, als sie auf einem Grünstreifen mitten auf der viel befahrenen Äppelallee Tiere entdeckten. Es handelte sich dabei um eine Entenmutter mit ihren Küken. Sie mussten weg von der Straße und zurück ans Wasser gebracht werden.

Vor Ort trafen die herbeigerufenen Polizisten auf einen Kollegen, der durch Zufall gerade privat in der Äppelallee unterwegs war. Außerdem kam eine Passantin spontan zur Hilfe. Sie organisierte in einem der anliegenden Geschäfte eine Karton-Box als Hilfsmittel für die Rettungsaktion, während die Polizisten auf dem Grünstreifen aufpassten, dass keines der Tiere auf die Fahrbahn geraten konnte.

Die Helfer lockten schließlich die Entenmutter in den leeren Karton, ihre Küken folgten ihr sofort.Nachdem die gesamte Familie in das improvisierte Transportmittel eingestiegen ware, luden die Polizisten die Tiere vorsichtig in einen Streifenwagen. Dann machten sie sich auf zum nahe gelegenen Rheinufer. Am Wasser angekommen spazierte die Entenfamilie aus dem Karton und schwamm im Fluss davon. (pk)

Logo