Feuerwehr rettet Entenfamilie

Einsatzkräfte tricksen neunfache Entenmutter aus

Feuerwehr rettet Entenfamilie

Die Wiesbadener Feuerwehr hat am Dienstagnachmittag eine Entenfamilie gerettet. Eine Entenmutter mitsamt ihren neun Küken hatte sich „verlaufen“.

Wie die Einsatzkräfte berichten, waren der Polizei am Nachmittag eine Entenmutter und neun Küken in der Bregenzer Straße in Kostheim aufgefallen. Sie hatten sich zu weit vom Wasser entfernt und dann — vermutlich bedingt durch die umgebende Bebauung — nicht mehr den Weg zurück gefunden. Die Beamten verständigten die Feuerwehr.

Diese konnte zunächst die neun kleinen Küken relativ leicht einfangen. Die Mutter entzog sich jedoch immer wieder dem „Zugriff“. Mehrere Fang-Versuche misslangen, die Ente flog mehrmals davon. Die Mutter musste jedoch ebenfalls eingefangen werden, da ihre Küken in freier Wildbahn alleine nicht überlebensfähig gewesen wären.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wandte die Besatzung „die in langjähriger Einsatzerfahrung erworbene List und Tücke“ an. Die Küken wurden in einem Käfig in einen Hauseingang gebracht, was die Mutter dazu veranlasste, ihnen zu folgen. Im Flur konnte die Entenmutter dann schließlich mit einem Kächer eingefangen werden.

Die Einsatzkräfte brachten die wiedervereinte Entenfamilie dann an das Kostheimer Rheinufer. Sie wurden freigelassen und schwammen anschließend in die Freiheit davon. (pk)

Logo