Zum 41. Mal wird die Wilhelmstraße zur Festmeile

Von der Burgstraße über den Warmen Damm und die Rue findet auch in diesem Sommer wieder das Wilhelmstraßenfest statt. Dafür haben sich rund 250 Stände mit Essen, Getränken und Kunsthandwerk angekündigt.

Zum 41. Mal wird die Wilhelmstraße zur Festmeile

Vom 8. bis 9. Juni wird die Wilhelmstraße wieder zur Festmeile. Bereits zum 41. Mal findet dann das „Theatrium“ statt, ein Straßenfest, das ursprünglich die Wiedereröffnung des sanierten Staatstheaters feiern sollte und bei den meisten Wiesbadenern inzwischen als „Wilhelmstraßenfest“ bekannt ist.

Insgesamt 250 Stände und Buden

Auf der Rue, dem Bowling Green, in der Parkanlager „Warmer Damm“ und in der Burgstraße schlagen dann rund 120 Gastronomen ihre Stände auf. Ganz neu dabei auch der Aldi-Wein-Truck, der sich mit den regionalen Winzern messen will. Neben Wein, Sekt, Cocktails, Bratwurst, Crepes und Co. gibt es aber auch 130 Kunsthandwerkstände, die einen Künstlermarkt rund um den Bowling-Green-Rasen bilden und Schmuck, Dekoration und Accessoires anbieten.

Die Wiese selbst wird zur Bühnenlocation. Dort fällt freitags um 16 Uhr auch der offizielle Startschuss, wenn das Fest eröffnet wird. Ab dann rücken die typischen Walking-Acts in Schmetterlings- und Blumenform aus und das Bühnenprogramm beginnt. Unter anderem treten in diesem Jahr die „Nightbirds“ aus Wiesbaden und die Band „Mallet“ auf. Aber auch Wiesbadener Tanzschulen und ein Impro-Theater sind auf den Bühnen zu sehen.

Hüpfburg und Hashtags

Für die kleinsten Besucher gibt es auf dem Warmen Damm wieder die „TOGGO“-Tour. Dort gibt es ganz in der Nähe des Kettenkarussels eine Hüpfburg, Kindernanimation und Spiele. Außerdem soll die ein oder andere Zeichentrickfigur aus dem „TOGGO“-Programm vorbeischauen. Unter anderem haben sich „Wickie und sie starken Männer“ angekündigt. Gleichzeitig soll der Warme Damm auf dem Fest eine alkoholfreie Zone sein.

Weil das Fest zu den wohl am häufigsten fotografierten Events der Stadt gehört, gibt es auch in diesem Jahr wieder die Hashtags #ruetotal und #meinwiesbaden, mit denen sich Partybilder anderer Besucher schnell finden und eigene Impressionen in sozialen Netzwerken hochladen lassen. Die schönsten Fotos werden nach dem Fest mit Sachpreisen belohnt.

Sicherheit

Damit das Fest für alle Besucher, Akteure auf den Bühnen und Standbetreibern sicher ist, wird es auch wieder ein spezielles Sicherheitskonzept und viele Ansprechpartner auf der Festmeile geben. Außerdem werden schon am kommenden Dienstag Betonpoller an den Zugängen zur Wilhelmstraße aufgestellt. Sie bieten zwar noch immer genug Platz, damit Rettungs- und Lieferfahrzeuge durchfahren können, zwingen aber alle Fahrer das Tempo zu drosseln. Ein gefährliches „Reinrasen“ in die Straße ist somit unmöglich.

Die Stände vom Wilhelmstraßenfest sind am Freitag, 8. Juni, schon vor der offiziellen Eröffnung ab 12 Uhr geöffnet. Die Party geht dann bis 2 Uhr in der Nacht. Am Samstag, 9. Juni, findet das Fest von 11 Uhr am Vormittag bis 2 Uhr nachts statt.

Logo