Chinesisches Nudelrestaurant eröffnet in Wiesbaden

Neueröffnung im Lili: Im Obergeschoss des Einkaufszentrums kündigt sich ein weiteres Lokal an. Betreiber Min Yang hat bereits ein Restaurant in Frankfurt und will seine original-chinesische Küche jetzt auch nach Wiesbaden bringen.

Chinesisches Nudelrestaurant eröffnet in Wiesbaden

Pizza, Pasta, Döner, gesunde Bowls und vietnamesische Küche – all das gibt es bereits im Obergeschoss des Lilis am Hauptbahnhof. Noch in diesem Sommer soll ein weiteres Restaurant in den Food Court einziehen. „The Noodlemaker“ kommt nach Wiesbaden.

„Wir bieten original-chinesische Küche aus Nordwest-China an.“ - Min Yang, Betreiber

Betreiber Min Yang führt bereits ein gleichnamiges Restaurant in der Frankfurter Europa-Allee. Das Konzept: „Wir bieten original-chinesische Küche aus Nordwest-China an“, sagt er. Er selbst komme aus Nordwest-China und esse gerne Nudeln. Daher auch der Schwerpunkt des Restaurants: Handgezogene Nudeln.

Verschiedene Nudelgerichte

Min Yang serviert seinen Gästen verschiedene Nudelgerichte, die alle aus handgezogenen Nudeln bestehen. Darunter zum Beispiel „Original Lanzhou Lamian“, eine traditionelle Langnudelsuppe aus der gleichnamigen Stadt Lanzhou mit Rinderbrühe, Rindfleisch, Rettich, Lauchzwiebeln, Koriander und Chilisauce. „Es gibt aber auch viele vegane Nudelgerichte“, fügt Min Yang hinzu.

Wann genau das Lokal im Lili eröffnen wird, kann er noch nicht sagen, aber: „Ich hoffe, dass wir es im Juli noch schaffen können, ansonsten Anfang August.“ Wenn es soweit ist, wird es im Restaurant rund 140 Plätze geben und im Außenbereich etwa 100. Geöffnet sein wird „The Noodlemaker“ dann immer montags bis samstags von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 17 bis 22 Uhr.

Logo