Eröffnung trotz Corona: „Sausalitos“ in der Goldgasse steht in den Startlöchern

Bald soll der Nachfolger des „Coyote Cafés“ in der Goldgasse eröffnen. Mitten in der Corona-Krise will die Restaurant- und Barkette „Sausalitos“ seine Türen zum ersten Mal öffnen.

Eröffnung trotz Corona: „Sausalitos“ in der Goldgasse steht in den Startlöchern

Gleich mehrere Male wurde die Eröffnung von „Sausalitos“ in der Wiesbadener Goldgasse verschoben. Der offizielle Eröffnungstermin fällt mitten in die Zeit von Corona-Einschränkungen und Hygieneregeln. Das Restaurant wird aber trotzdem wie geplant am Donnerstag, den 4. Juni eröffnen.

In den zukünftigen Räumlichkeiten des „Sausalitos“ in der Goldgasse 4 war zuvor das „Coyote Café“ untergebracht. Das Konzept der Kette ähnelt dem ihres Vorgängers. Schon im „Coyote Café“, das im März 2019 auszog, gab es Essen, Cocktails und Musik. Neben Schnitzeln, Burgern und Salat bot das „Coyote Café“ ebenfalls mexikanische Snacks und Gerichte wie Nachos und Fajitas an. Ab Donnerstag werden dann Tex-Mex-Gerichte sowie Süßes, Cocktails und Longdrinks serviert.

Auf der Karte stehen Speisen wie Fajitas, Spareribs, Burger und Tacos. Auch vegetarische Optionen werden in den verschiedenen Kategorien angeboten. Ein großes Getränkeangebot ergänzt die Karte. Dazu kommen immer wieder Specials wie der „Food Monday“, „Taco Tuesday“ oder eine Cocktail Happy Hour. Am „Secret Wednesday“ gibt es ebenfalls wechselnde Sonderangebote.

Mit dem „Sausalitos“ in Wiesbaden hat die Restaurant- und Barkette bald ihren dritten Standort im Rhein-Main-Gebiet. Die Filiale in Frankfurt musste zwar Ende Juli 2019 schließen, weil der Mietvertrag ausgelaufen war, es gibt jedoch noch weitere Filialen in der Umgebung. So findet man sowohl in Mainz, als auch in Darmstadt ein „Sausalitos“. (ms)

Logo