Frau (70) stirbt bei Wohnungsbrand

Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass ein 66 Jahre alter Hausbewohner den Brand verursacht hat.

Frau (70) stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im Taunussteiner Ortsteil Wehen in der Nacht auf Donnerstag ist eine Hausbewohnerin tödlich verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 1:00 Uhr wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in die Erlenmeyerstraße gerufen, da Anwohner dort den Brand in einem mehrstöckigen Wohnhaus festgestellt hatten. Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte der Brand in einer Erdgeschosswohnung lokalisiert und anschließend gelöscht werden. Während der Löscharbeiten wurde im Treppenaufgang des Mehrparteienhauses eine leblose 70-jährige Hausbewohnerin aufgefunden, die noch vor Ort verstarb.

Der Feuerwehr gelang es, die übrigen Bewohner zu evakuieren. Ein 58-jähriger Bewohner des Hauses wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Gebäude wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt. Die Stadt Taunusstein stellte umgehend Unterbringungsmöglichkeiten für die Bewohner des Hauses zu Verfügung. Diese werden nun betreut.

Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Bewohner der betroffenen Wohnung, ein 66 Jahre alter Mann, den Brand verursacht hat. Der 66-Jährige, der bei dem Brand auch verletzt wurde, konnte von der Polizei in der Nähe des Hauses angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er kam aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 66-Jährige war bereits in der Vergangenheit wiederholt durch die Begehung von Straftaten polizeilich in Erscheinung getreten.

In zurückliegenden Fällen verhielt sich der Mann psychisch auffällig und löste damit Polizeieinsätze aus. Der Festgenommene soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu der genauen Brandursache und den Hintergründen dauern aktuell an.

Logo