Auto von Wiesbadener überschlägt sich bei Unfall

Kein Führerschein und alkoholisiert

Auto von Wiesbadener überschlägt sich bei Unfall

Ein 55-jähriger Wiesbadener hat sich am Sonntagabend mit seinem Citroen in der Nähe von Taunusstein überschlagen. Das meldet die Polizei.

Der Mann fuhr auf der B417 aus Richtung Taunusstein-Neuhof in Richtung Wiesbaden. Zwischen den Anschlussstellen Siedlung Platte und Wehen geriet er zunächst auf die Gegenfahrbahn und dann in den Fahrbahngraben. Hier überschlug sich das Auto, prallte gegen einen Baum und blieb anschließend auf dem Dach liegen.

Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer. Bei der Unfallaufnahme konnte ermittelt werden, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und zum Zeitpunkt des Unfalls erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Der verletzte Fahrer wurde in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht und musste sich dort einer Blutentnahme unterziehen. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde ebenfalls eingeleitet. Die B417 war für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde vollgesperrt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 06124 - 70780 zu melden.

Logo