Mann bespuckt, tritt und schlägt Rettungssanitäter und Polizisten

Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand.

Mann bespuckt, tritt und schlägt Rettungssanitäter und Polizisten

Ein Mann hat am Dienstag Mitarbeiter des Rettungsdienstes und Polizeibeamten in Delkenheim geschlagen, getreten und bespuckt. Er sei in einem psychischen Ausnahmezustand gewesen, so die Polizei.

Der 20-jährige Hochheimer hatte im Treppenhaus eines Hauses im Taunusring herumgeschrien und Drohungen „gegen imaginäre Wesen“ geäußert, heißt es in einer Mitteilung der Polizei am Mittwoch. Unter großen Anstrengungen habe eine Polizeistreife den Mann wenig später vor dem Haus festgenommen.

Als ihn Mitarbeiter des Rettungsdienstes in den Rettungswagen bringen wollten, schlug und trat der 20-Jährige um sich. Dabei verletzte er einen Sanitäter. Im Rettungswagen spuckte er einen Notarzt an. Obwohl er sich die ganze Zeit über wehrte, konnte er schließlich in das Krankenhaus gebracht werden.

Gegen den Hochheimer wird jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gleichgestellte Personen sowie wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Logo