Gefährliche Körperverletzung im Wiesbadener Hauptbahnhof

20-jähriger Mann am Kopf verletzt

Gefährliche Körperverletzung im Wiesbadener Hauptbahnhof

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Sonntagmorgen im Wiesbadener Hauptbahnhof eine Whiskeyflasche auf dem Kopf eines 20-Jährigen zerschlagen. Das teilte die zuständige Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Montagnachmittag mit.

Gegenüber den Beamten gab der 20-Jährige an, dass es zwischen ihm und dem unbekannten Mann zunächst verbal zum Streit kam. Plötzlich und ohne Vorwarnung habe dieser ihm dann die Whiskeyflasche übergezogen und sei aus dem Bahnhofsgebäude geflüchtet. Trotz der durch die Beamten eingeleiteten Fahndung konnte der Unbekannte nicht gefasst werden. Eine Beschreibung des Tatverdächtigen liegt bislang nicht vor.

Sein Opfer wurde bei dem Angriff mit der Flasche laut Polizei leicht verletzt. Der 20-Jährige, der nach dem Schlag unter starken Kopfschmerzen litt, wurde noch im Hauptbahnhof von Rettungssanitätern versorgt. (nl)

Logo