Überfall mit Schusswaffe am Moltkering

Handy und Geldbörse geraubt

Überfall mit Schusswaffe am Moltkering

Ein 32-Jähriger ist am späten Samstagabend Opfer eines Überfalls mit einer Schusswaffe geworden. Der Mann wurde dabei nicht verletzt, die beiden Täter konnten fliehen.

Wie die Wiesbadener Polizei mitteilt, befand sich der 32-Jährige gegen 23:30 Uhr in einer Unterführung am Moltkering und telefonierte mit seinem Handy. Von hinten näherten sich zwei bislang unbekannte Männer, von denen einer dem Opfer zunächst das Telefon aus der Hand riss.

Der zweite Mann zog daraufhin eine schwarze Schusswaffe, mit der er sein Opfer bedrohte. In gebrochenem Deutsch forderte er es dazu auf, ihm seine Geldbörse auszuhändigen. Der 32-Jährige übergab sein Portemonnaie und die beiden Unbekannten flüchteten in Richtung Hauptbahnhof.

Einer der Täter wurde von dem Opfer als „südländisch aussehend“, circa 23 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß beschrieben. Er habe kurze, schwarze Haare gehabt und sei mit einer blauen Jacke, Jeans und einem schwarzen Schal bekleidet gewesen. Zu seinem Komplizen liegt der Polizei keine verwertbare Beschreibung vor.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. (nl)

Logo