Ausgelassene Aufstiegs-Party auf dem Rathausbalkon

Mit dem Sieg im Relegations-Rückspiel machte der SV Wehen Wiesbaden den Aufstieg in die 2. Liga perfekt. Das feierte die Mannschaft am Mittwoch gemeinsam mit ihren Fans vor dem Rathaus.

Ausgelassene Aufstiegs-Party auf dem Rathausbalkon

Am Mittwochnachmittag empfing die Stadt Wiesbaden ihre Aufstiegshelden: Der SV Wehen Wiesbaden kam im Mannschaftsbus vorgefahren, um sich erst vor und dann im Rathaus für den Aufstieg in die 2. Fußball Bundesliga feiern zu lassen. Anschließend präsentierten sie sich den rund 300 wartenden Fans auf dem Rathausbalkon — Sektduschen inklusive.

Nach zehn Jahren Zweitliga-Abstinenz wird der SVWW in der Saison 2019/2010 wieder in der 2. Bundesliga spielen. Gegner wie der Hamburger SV, der VfB Stuttgart, Hannover 96 und Sankt Pauli werden dann in die Brita-Arena kommen. Der hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, wie auch Oberbürgermeister Sven Gerich waren sich einig: „Die Jungs haben Großes geleistet“, sagten sie im Rathaus.

Gerich ließ dabei noch einmal eine Saison voller Höhen und Tiefen Revue passieren, die am Ende mit dem Aufstieg gekrönt wurde, das Team um Trainer Rüdiger Rehm lauschte gebannt. Dabei konnte Gerich, der beim Hinspiel noch selbst in der Brita-Arena war, das Spiel nicht live verfolgen. „Ich saß in einer Sitzung und habe ständig Nachrichten bekommen, wie es steht. Als es dann vorbei war saß ich immer noch in dieser Sitzung, bin aufgesprungen und habe geschrien ‘Ja, 2. Liga!’. Alle haben mich komisch angeguckt aber es war schön.“

Party auf dem Balkon

Anschließend der Moment auf den Spieler und Fans den ganzen Tag gewartet haben: Es ging raus auf den Rathausbalkon. Bewaffnet mit Magnum-Flaschen Henkell-Sekt jubelten die Aufsteiger ihren Anhängern zu. Mit Sprechchören feierten die Fans die Mannschaft, die sich mit ausgiebigen Sektduschen bedankte. Nach etwa einer Viertelstunde verabschiedete sich das Team wieder. Doch die Party ging am Nachmittag weiter: Dann wurde in der Brita-Arena weitergefeiert. Auch, wenn einigen der Spieler die Aufstiegs-Feierlichkeiten schon vorher deutlich anzusehen waren. (js)

Logo