Kaufland in Wiesbaden will Kunden mit neuen Konzepten überzeugen

Vor nunmehr acht Monaten hat Kaufland die Real-Filiale in der Wiesbadener Äppelallee übernommen. Nun sind dort die letzten Arbeiten beendet worden. Die Supermarktkette will ihre Kunden jetzt mit einem modernen Konzept zum Einkauf locken.

Kaufland in Wiesbaden will Kunden mit neuen Konzepten überzeugen

Die Umbauarbeiten in der Kaufland-Filiale in der Wiesbadener Äppelallee sind abgeschlossen. Das gibt das Unternehmen am Mittwoch bekannt.

Modernes Beleuchtungskonzept

Im letzten Jahr integrierte Kaufland den früheren Real-Markt in sein Filialnetz. Dadurch erhielten die Real-Mitarbeiter eine neue berufliche Perspektive. Wie die Supermarktkette mitteilt, seien für die Integration spezielle Teams gebildet worden, damit die Real-Mitarbeiter von erfahrenen Kaufland-Mitarbeitern in Prozesse und Systeme eingearbeitet werden konnten.

Nun will Kaufland seine Kunden mit einem neuen „Erscheinungsbild“ überzeugen. Moderne Farben kombiniert mit hellem Holz sowie ein neues Beleuchtungskonzept sollen eine angenehme Atmosphäre schaffen. Laut Unternehmensangaben wurde bei der Modernisierung der Filiale besonders auf den Einsatz energiesparender und klimaschonender Technik geachtet. Auch die Obst- und Gemüseabteilung wurde umgebaut und erhielt ein modernes Beleuchtungskonzept. Die Preisauszeichnung erfolgt jetzt über elektronische Preisetiketten.

Insgesamt können Kunden in der Äppelallee-Filiale auf einer Fläche von etwa 7300 Quadratmetern einkaufen. Dabei setzt Kaufland den Fokus auf die Frische-Abteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch. Das Gesamtsortiment umfasst über 35.000 Artikel. Ergänzend zu den klassischen Bedienkassen bietet die Filiale auch Selbstbedienungskassen.

Logo