Mann springt mit Salto von Theodor-Heuss-Brücke

Einsatzkräfte suchen vergebens nach Person im Rhein

Mann springt mit Salto von Theodor-Heuss-Brücke

Mit einem Salto soll ein Mann am Donnerstagabend von der Theodor-Heuss-Brücke aus in den Rhein gesprungen sein. Das berichtet die Wiesbadener Polizei.

Demnach hatte eine Zeugin gegen 20:08 Uhr gemeldet, dass sie beobachtet habe, wie ein Mann mit einem Salto von der Theodor-Heuss-Brücke aus in den Rhein gesprungen sei. Den Aussagen der Frau zufolge, soll es sich um einen jungen Mann gehandelt haben. Der Vorfall soll sich auf der Wiesbadener Hälfte ereignet haben. Weil sie selbst nur mit dem Auto über die Brücke gefahren sei, habe sie weder eingreifen, noch verfolgen können, was im Anschluss mit dem Mann geschah.

Unmittelbar nach dem Anruf der Zeugin startete die Polizei mit einer Suchaktion, an der Kräfte aus Mainz und Wiesbaden beteiligt waren. Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei das Gebiet auch aus der Luft aus ab, außerdem kamen Wasserschutzpolizei und die Feuerwehren aus den beiden Landeshauptstädten zum Einsatz.

Die Suche an Land, auf dem Wasser und aus der Luft blieb jedoch ergebnislos. Gegen 21:30 Uhr wurde die Suche dann abgebrochen. Hinweise auf die Identität und das Motiv des Mannes gibt es derzeit nicht. Auch liegen keine Hintergründe zu der Handlung vor. Über das weitere Vorgehen in dem Fall will die Polizei im Laufe des Freitags entscheiden.

Normalerweise berichten wir nicht über Suizid oder-versuche. Da der Vorfall öffentliche Aufmerksamkeit nach sich gezogen hat, haben wir uns in diesem Fall für die Berichterstattung entschieden. Betroffene, die Suizidgedanken haben, können sich rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge unter 0800/1110111 oder 0800/1110222 beraten lassen. (ts)

Logo