Höhenretter müssen verletzten Radfahrer aus Wald an der Fasanerie retten

Sturzort schwer erreichbar

Höhenretter müssen verletzten Radfahrer aus Wald an der Fasanerie retten

Ein Radfahrer ist am Sonntagnachmittag im Wald hinter der Fasanerie gestürzt. Höhenretter mussten den Mann mithilfe eines Hubschraubers aus dem schwer zugänglichen Gelände holen.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Radfahrer zunächst von einem Notarzt versorgt. Der Rettungsdienst stabilisierte ihn für den Transport, sodass er anschließend im Luftrettungssack von den Höhenrettern in die Nähe der Fasanerie geflogen werden konnte. Dort wurde er von einem Rettungswagen abgeholt und in ein Krankenhaus gebracht.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Vor Ort waren Kräfte der Feuerwache 1, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizeifliegerstaffel aus Egelsbach mit einem Hubschrauber.

Logo