Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Wiesbaden

Gefahr durch herabstürzende Äste

Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Wiesbaden

Der Deutsche Wetterdienst hat in vielen Teilen Deutschlands eine amtliche Warnung vor Sturmböen herausgegeben. Auch der Raum Wiesbaden ist betroffen. Grund für die Warnung ist das Sturmtief Benjamin, das am Dienstag über große Teile des Landes ziehen soll.

Demnach müssen Wiesbadener von Dienstagvormittag an mit Sturmböen 65 km/h und 80 km/h rechnen. Vor allem während Regenschauern können die Böen mit bis zu 85 km/h wehen. Gefahr besteht dabei vor allem durch herabstürzende Äste und Gegenstände. Der Wetterdienst warnt bis zum frühen Mittwochmorgen vor anhaltenden Sturmböen.

Auch die Deutsche Bahn kann Auswirkungen des Sturmtiefs auf den Bahnverkehr aktuell nicht ausschließen. Sie empfiehlt Reisenden, sich unmittelbar vor Antritt der Fahrt über mögliche Einschränkungen zu informieren.

Zudem kündigt das Wetterportal wetteronline.de für Freitag kältere Temperaturen an. Während es bis Mitte der Woche zu Regen in Wiesbaden kommen soll, könnte es kurz vor dem Wochenende sogar Schnee in der hessischen Landeshauptstadt geben. Eine genauere Prognose für das Wochenende ist jedoch erst ab Donnerstag möglich. (js)

Logo