Am Mittwoch startet das Kranzplatzfest

Kostenlose Live-Konzerte von rund 20 Bands

Am Mittwoch startet das Kranzplatzfest

Rund um den Kochbrunnen wird ab Mittwoch wieder gefeiert. Bis Sonntag findet zum 38. Mal das Kranzplatzfest statt. Gastronomen aus den umliegenden Restaurants bieten dann an mehreren Ständen Drinks und Streetfood an, stöbern können die Besucher auf dem Künstlermarkt auf der großen Wiese und auf zwei Bühnen wird es mehr als 20 Konzerte an fünf Tagen geben.

Ursprünglich Spontankonzert

Für sein Musikprogramm ist das Kranzplatzfest in Wiesbaden besonders bekannt — immerhin liegen in den Livegigs auch die Ursprünge des Festes: 1981 gab der Wiesbadener Musiker Lothar Reincken ein spontanes Konzert auf dem Kranzplatz. Weil viele Leute stehen blieben und ihm zuhörten, obwohl nicht einmal eine Bühne aufgebaut war, entstand schnell die Idee, schon im Folgejahr ein Festival mit Livemusik an genau derselben Stelle zu veranstalten. Und dieses Vorhaben packten die umliegenden Ladenbesitzer an. So entstand Wiesbadens größtes privat organisiertes Straßenfest, das bis heute unter dem Motto "Umsonst und draußen" stattfindet.

Rund 20 Bands auf zwei Bühnen

Das Musikprogramm startet in diesem Jahr am frühen Mittwochabend mit der Formation Los 4 del sol um 18 Uhr auf der kleinen Bühne. Zwei Stunden später eröffnet die Urban Club Band die große Bühne. Am Donnerstag startet das Programm auf der großen Bühne schon um 13 Uhr. Bis zum Abschluss am Sonntagabend stehen dann noch Auftritte von Kaye Ree, The Phonys und vielen anderen Künstlern aus Wiesbaden auf dem Programm. Der Sonntagvormittag gehört jedoch den jüngsten Besuchern: Von 11 bis 14 Uhr ist die große Bühne für ein Kinderprogramm reserviert.

Veranstaltungsticket zum Kranzplatzfest

Damit die Besucherinnen und Besucher das Fest unbeschwert und vor allem ohne Parkplatzsuchstress genießen können, bietet ESWE-Verkehr an allen Kranzplatzfest-Tagen das Veranstaltungsticket an. Das Ticket kann in allen Vorverkaufsstellen, an den Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern direkt erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,70 Euro - Kinder von sechs bis 14 Jahren zahlen 2,80 Euro. Die Fahrkarte gilt für eine Hin- und Rückfahrt. (ms)

Logo