Wiesbadener (37) belästigt zwei Frauen sexuell

Mann bedroht auch Helfer und versucht ihn zu verletzen

Wiesbadener (37) belästigt zwei Frauen sexuell

Am Mittwochabend hat ein 37-jähriger Wiesbadener in Frankfurt zwei Frauen sexuell belästigt. Ein Mann, der ihnen zu Hilfe eilte, wurde von ihm bedroht und zu verletzen versucht. Das meldet die Frankfurter Polizei.

Der alkoholisierte Täter sprach die 22- und 23-jährigen Geschädigten aus Siegburg in einem Schnellrestaurant in der Gegend am Hauptbahnhof an und berührte sie währenddessen gegen ihren Willen im Gesicht und am Rücken. Als die 23-Jährige den Wiesbadener aufforderte, dies zu unterlassen, wurde der Mann aggressiv und beleidigte die Frauen.

Ein unbeteiligter Besucher des Schnellrestaurants wurde auf den Vorfall aufmerksam und forderte den Wiesbadener ebenfalls auf, sein Handeln zu unterlassen. Daraufhin wurde der Mann auch gegenüber dem 30-Jährigen aggressiv. Er warf einen Getränkebecher in seine Richtung, nahm einen Stuhl in die Hand und bewegte sich drohend auf den Mann zu. Der Getränkebecher traf den Helfer an der Schulter und verletzte ihn nicht, der Stuhl kam letztlich nicht zum Einsatz.

Beamte der Bundespolizei nahmen den 37-Jährigen fest und brachten ihn zur Wache im Hauptbahnhof. Hier wurde bekannt, dass der Mann erst wenige Stunden vor der Tat aufgrund eines Fahrgelddelikts bei der Bundespolizei in Erscheinung getreten war. Gegen ihn wird jetzt nicht nur wegen Erschleichen von Leistungen ermittelt, sondern auch wegen sexueller Belästigung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 37-Jährige entlassen.

Logo