Sexuelle Nötigung: Mann droht 21-Jährigem in Wiesbaden Gewalt an

Polizei sucht mit Videoaufzeichnung nach Täter

Sexuelle Nötigung: Mann droht 21-Jährigem in Wiesbaden Gewalt an

Nachdem ein Mann einen 21-Jährigen im Mai in Wiesbaden sexuell genötigt hat, fahndet die Wiesbadener Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild und Videoaufzeichnungen nach dem Täter.

Der 21-jährige Geschädigte war in der Nacht zum Samstag, dem 7. Mai 2022, in der Nähe des Schlachthofgeländes auf den späteren Täter getroffen. Nachdem sie eine Zeit gemeinsam dort verweilten, traten sie gegen 3 Uhr den Heimweg an. Während die beiden die Murnaustraße in Richtung Hauptbahnhof entlangliefen, zerrte der Fremde den jungen Mann plötzlich zwischen dort geparkte Busse, begann ihn unsittlich zu berühren und entkleidete sich hierbei teilweise. Zudem wollte der Täter den jungen Mann unter Androhung von Gewalt zu sexuellen Handlungen zwingen. Das Opfer wehrte den Angriff ab, flüchtete und rief schließlich die Polizei.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat nach Bekanntwerden des Vorfalls die Ermittlungen aufgenommen, die bislang jedoch nicht zur Ergreifung des Täters geführt haben. Aus diesem Grund bitten die Ermittler nun die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung.

Der Täter soll rund 1,80 Meter groß, etwa 20 Jahre alt gewesen sein und dunkle, an den Seiten abrasierte Haare, einen dunkleren Teint sowie einen lichten Kinn- und Oberlippenbart gehabt haben. Er sei zur Tatzeit mit einem dunklen, möglicherweise olivgrünen Fleecepullover unter einer dunkelblauen oder schwarzen Weste sowie einer hellen Hose bekleidet gewesen und habe ein schwarzrotes Mountainbike dabei gehabt.

Hinweise zur Identität des Täters nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-3333 entgegen.

Logo