Das sagen Mende und Kowol zum Citybahn-Aus

Die Stimmen nach dem Bürgerentscheid

Das sagen Mende und Kowol zum Citybahn-Aus

Gegen 19:10 Uhr war es bereits offiziell: Es wird keine Citybahn durch Wiesbaden fahren. Rund 62 Prozent der abgegebenen Stimmen waren gegen das Verkehrsprojekt. Eine deutliche Wählerentscheidung. Was sagen Wiesbadens Politiker zu dem Ergebnis?

Gert Uwe Mende, Oberbürgermeister:

Die Wähler haben entschieden und zwar mit einer klaren Mehrheit. Das Quorum wurde erreicht, damit ist das auch eine bindende Entscheidung. Aus meiner Sicht gibt es dazu heute Abend nicht sehr viel zu sagen, außer, dass das die Entscheidung der Wähler ist, die es zu akzeptieren gilt.

Sie wissen, ich hatte für eine andere Entscheidung geworben, um die Verkehrsprobleme in Wiesbaden zu lösen. Diese Position hat keine Mehrheit gefunden - das ist Demokratie. Für mich gilt aber auch: Wahlkampf war gestern.

Jetzt gilt es, das Ergebnis sacken zu lassen um zu schauen, wie wir bei den schwerwiegenden Verkehrsproblemen in unserer Stadt weiter kommen. Jetzt ist es wichtig, wieder Zusammenhalt in der Stadt hinzubekommen und den polarisierenden Wahlkampf hinter uns zu lassen — auch emotional.

Andreas Kowol, Verkehrsdezernent:

Es ist eine eindeutige Entscheidung der Wählerschaft. Die Stadt war bereit die Entscheidung über das Projekt den Bürgern vorzulegen und das Votum ist eindeutig. Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Der Spruch hat sich hier einmal mehr bestätigt, da die Bürgerschaft die Citybahn sehr eindeutig ablehnt.

Das ist ausgesprochen bedauerlich. Wir werden sehen müssen, welche Auswirkungen das im Verkehrsbereich hat. Wir haben eine Vielzahl von Aufgaben, gerade in der Mobilität, die wir lösen müssen. Und eine Lösung, die wir den Bürgern angeboten haben, hat keine Mehrheit gefunden. Das heißt nicht, dass wir die Hände in den Schoß legen können. Wir stehen vor deutlichen Herausforderungen und ich hoffe, dass die stark polarisierende Situation eines Wahlkampfs trotzdem dazu führen wird, dass wir gemeinsam nach guten Lösungen suchen und finden werden. Für die Bürgerschaft ist das Bewusstsein, dass wir etwas machen müssen in dieser Stadt, vorhanden. Allerdings offensichtlich keine Citybahn. (df)

Logo