Kein Weihnachtsbaum für Wiesbaden am Dienstag

Aufstellung verschoben

Kein Weihnachtsbaum für Wiesbaden am Dienstag

Die Aufstellung des Weihnachtsbaumes vor dem Wiesbadener Rathaus verschiebt sich. Eigentlich sollte die Tanne für den Sternschnuppenmarkt am Dienstag um die Mittagszeit mit einem Kran in ihren Ständer gehoben werden.

Wie die Stadt mitteilt, sollte der Baum — eine 25 Meter hohe Tanne — in der Nacht von Montag auf Dienstag vom Westerwald aus nach Wiesbaden transportiert werden. Durch die enorme Größe des Baumes sind für die Fahrt einige Sicherheitsmaßnahmen erforderlich, so unter anderem auch eine Begleitung durch die Polizei. Diese konnte in der Transportnacht aber nicht gewährleistet werden.

Die Aufstellung des Baumes verschiebt sich deshalb um einen Tag. Die Tanne soll nach aktueller Planung am Mittwoch, 13. November, ab 12 Uhr aufgestellt werden. Für Zuschauer, die das Aufstellen beobachten wollen, wird es auf dem Schlossplatz einen Glühwein- und einen Bratwurststand geben. Zudem wird eine Band live Weihnachtslieder spielen.

Geschmückt wird der Baum in den darauffolgenden Tagen. Unter anderem werden zusätzliche Äste angebracht, die den Baum nach dem Transport voller wirken lassen. Außerdem soll er passend zu den Buden des Sternschnuppenmarktes mit 250 goldenen Schleifen und 30.000 LED-Blitzlichtern verziert werden. (ab)

Logo