Wie lebt es sich in Wiesbaden?

Stadt startet Bürgerbefragung

Wie lebt es sich in Wiesbaden?

Wie sehen die Wiesbadener ihre Stadt, ihre persönliche Lebenslage und wie zufrieden sind sie aktuell mit dem Leben vor Ort. Dies will die Stadtverwaltung genauer wissen und schreibt deshalb für die Bürgerbefragung „Leben in Wiesbaden“ noch im September rund 14.000 repräsentativ ausgewählte Bürger an, um deren Meinungen zu erfragen. Die Teilnahme ist online möglich, auf Wunsch auch in Papierform.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) hofft auf eine hohe Beteiligung: „Mit der Umfrage geben Bürger wichtige aktuelle Auskünfte über ihre Meinungen, Problemwahrnehmungen und ihre persönliche Lebensqualität in Wiesbaden.“ Umso wichtiger sei es für die Stadt, dass sich möglichst viele beteiligen und ihre unterschiedlichen Erfahrungen einbringen, um ein möglichst umfassendes Bild zu erhalten. Die Teilnahme an der Befragung sei freiwillig. Alle Antworten würden anonym ausgewertet.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sei man im Rathaus gespannt auf Trendentwicklungen gegenüber früheren Erhebungen. So wurden bereits 2018, 2016 und 2014 in Wiesbaden vergleichbare Bürgerbefragungen durchgeführt.

Die Ergebnisse und weitere Informationen zur Bürgerumfrage „Leben in Wiesbaden“ können unter hier kostenfrei abgerufen werden.

Logo