Unwetter über Wiesbaden sorgt für viele Schäden

Feuerwehr muss zu 25 Einsätzen

Unwetter über Wiesbaden sorgt für viele Schäden

Ein kurzes aber heftiges Unwetter hat in Wiesbaden viele Schäden hinterlassen. Vor allem die starken Niederschläge zwischen 17:25 Uhr und 18 Uhr sorgten für Probleme.

Wie die Feuerwehr Wiesbaden mitteilt, habe man aufgrund des Unwetters insgesamt 25 Einsätze fahren müssen. Dabei waren die Einsatzkräfte wegen Überflutungen, vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen auf der Straße unterwegs.

Besonders heftig hat es den Stadtteil Erbenheim getroffen. Dort wurden die höchsten Niederschlagsmengen gemessen. Gegen 18 Uhr entspannte sich die Situation wieder. Derzeit geht die Wiesbadener Feuerwehr davon aus, dass bis etwa 20 Uhr alle unwetterbedingten Einsätze abgeschlossen werden können. Bis dahin sind — neben der Berufsfeuerwehr — auch die Freiwilligen Feuerwehren Erbenheim, Nordenstadt, Bierstadt, Biebrich, Heßloch, Delkenheim, Kloppenheim und Igstadt noch im Einsatz.

Die Freiwilligen Feuerwehren wurden zur Unterstützung gerufen, weil zu Beginn des Unwetters bereits gleichzeitig zwei Feuerwehreinsätze wegen eines Brandverdachts im Stadtgebiet liefen. Auch die Leitstelle musste personell verstärkt werden, weil die Notrufleitungen stark ausgelastet waren. (mo)

Logo