Zwischen Fünfeck und Fingerfood

Das Angebot an kulinarischen Stadtführungen durch Wiesbaden wächst. Seit Mai diesen Jahres ist mit „das isst Wiesbaden“ ein weiterer Anbieter auf dem Markt. Aus einer ganz praktischen Idee heraus gründete Britta Johannsen die Firma.

Zwischen Fünfeck und Fingerfood

Mit eat the world haben wir Euch vor Kurzem Stadtführungen vorgestellt, die sich abseits der Touristenpfade bewegen. Aber nicht nur das: Dabei gibt es auch an vielen Zwischenstationen Kulinarisches aus Wiesbadener Restaurants und Feinkostläden. Zuvor wurde dieses Konzept aber auch schon bei das isst Wiesbaden umgesetzt.

Seit Mai bietet Britta Johannsen, Inhaberin und Gründerin von das isst Wiesbaden ein ähnliches Konzept an. „Wir wollen den Teilnehmern die Möglichkeit geben, Wiesbaden von der kulinarischen Seite kennenzulernen“, sagt sie.

![54770813-b38e-4335-a400-b21ff0de92e5]

Essen und geheime Ecken

Die Idee kam Johannsen, als sie ihren Freunden und Verwandten die Stadt zeigen wollte. „Dabei wollte ich auch immer in die neuen oder alten Hotspots der Stadt einkehren“, sagt sie. Die Idee kam bei ihren Besuchern scheinbar so gut an, dass sie sich entschloss, auch Fremden eine Führung anzubieten.

„Abseits der Touristenpfade“ - Britta Johannsen

Genauer gesagt kann man bei ihr die „Fünfeck-Tour“ buchen. „Hier bewegen sich die Teilnehmer innerhalb des historischen Fünfecks von Wiesbaden und entdecken Ecken, die abseits der üblichen Touristenpfade liegen“, sagt Johannsen. Auf fünf bis sechs Stationen werden den Teilnehmern Kostproben der Wiesbadener Gastronomen serviert.

![c73b63b6-28c9-43a9-8e7b-6a330cf9086a]

„Bislang sind es größtenteils Einheimische, die die Touren mitmachen“, erklärt Johannsen. Selbst Ortskundigen habe das gut gefallen, entdecke man doch immer neue Ecken und Plätze, an denen man zwar oft vorbei kommt, sich aber noch nicht näher damit befassen konnte, oder gar die dazugehörige Geschichte kennt. Die wird von einem ortskundigen Tourguide erzählt.

![3007e237-091e-43e9-941b-c2eeb6239f3e]

„Dass auch den Wiesbadenern die Tour gefällt ist für mich eine besondere Auszeichnung“, sagt Johannsen. Schließlich ist die Teilnahme an einer Führung durch die „eigene“ Stadt ja eher eine Seltenheit.

Lass' dich überraschen!

Welche Restaurants und Sehenswürdigkeiten bei der Tour angesteuert werden, will Johannsen nicht verraten. „Das ist eine Überraschung“, sagt sie. Auf der Homepage von das isst Wiesbaden kann man sich über die Touren informieren und direkt anmelden. Die nächsten Termine sind am 16. und 30. Juli.

Logo