Tatverdächtiger im Fall Susanna ist wieder frei

Verdacht nicht erhärtet

Tatverdächtiger im Fall Susanna ist wieder frei

Der am Mittwochabend in Erbenheim festgenommene 35-jährige Tatverdächtige im Mordfall Susanna ist wieder frei. Das teilen die Wiesbadener Polizei und die Staatsanwaltschaft mit.

Demnach haben sich im Laufe des Nachmittags neue Ermittlungsergebnisse ergeben, nach denen ein dringender Tatverdacht gegen den türkischstämmigen Mann nicht mehr zu begründen ist. Der Haftbefehlsantrag wurde von der Staatsanwaltschaft zurückgenommen. Der 35-Jährige konnte nach der heutigen Anhörung das Polizeirevier verlassen.

Die Ermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei bitten weiterhin um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai und auch am 23. Mai tagsüber in Wiesbaden-Erbenheim, im Kreuzberger Ring sowie in dem Gebiet zwischen Boelckestraße, B455 und der Bahnlinie (Gemarkung „Dörrwiesen“) verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Außerdem sucht die Polizei noch nach Zeugen, die Susanna F. am 22. oder 23. Mai gesehen haben. Um Hinweise entgegenzunehmen, haben die Beamten ein Callcenter eingerichtet. Unter der Rufnummer (0611) 345-555 werden Hinweise aufgenommen.

Logo