Fasanerie weiht neues tierisches Highlight ein

Pünktlich zum Ferienstart eingeweiht

Fasanerie weiht neues tierisches Highlight ein

Pünktlich zum Start der Ferien hat der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie eine neue Attraktion eingeweiht. Dabei waren es junge Besucher selbst, die die Idee angestoßen und bei der Planung geholfen haben.

Im Rahmen einer sogenannten Beteiligungswerkstatt hatten sich Wiesbadener Kinder eine Möglichkeit gewünscht, noch näher mit den Tieren in Kontakt zu kommen. Gleichzeitig wollten sie nicht nur einen üblichen Streichelzoo, sondern haben sich auch Spielgeräte gewünscht. Seit Donnerstag steht das Ergebnis der Ideensammlung auf dem Gelände der Schafe — in Form eines begehbaren Stalls.

Er ist wie ein klassischer Heuschober aufgebaut und ermöglicht es den Kindern unter anderem, aus einigen Metern Höhe in große Heuballen zu springen. Aber auch eine Rutsche gibt es am Neubau. Wie die Fasanerie erklärt, profitieren aber nicht nur die jungen Besucher von dem Neubau, sondern in erster Linie auch die Tiere, denn sie haben jetzt mehr Platz.

Neben den Schafen warten in der Fasanerie in diesem Jahr unter anderem auch Wölfe, Bären, Luchse, Otter, Wildkatzen und Vögel auf Besucher. Zudem gibt es wechselnde Sonderausstellungen und Führungen zu einzelnen Tieren. Die Fasanerie hat bis Oktober täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und ist am besten mit der Buslinie 33 zu erreichen. Der Eintritt in den Tier- und Pflanzenpark ist kostenlos. Für Sonderveranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl sind Voranmeldungen nötig. Alle Termine gibt es online. (ts)

Logo