Wiesbadener gewinnt über eine halbe Million Euro im Lotto

Erst vor Kurzem hatte ein Wiesbadener im Eurojackpot gewonnen, jetzt darf sich ein weiterer über einen Lotto-Gewinn freuen. Er teilt sich den Jackpot im Spiel 77 mit 14 anderen Gewinnern.

Wiesbadener gewinnt über eine halbe Million Euro im Lotto

Erneut hat ein Wiesbadener im Lotto gewonnen. Der unbekannte Gewinner teilt sich den 8 Millionen Euro schweren Jackpot mit 14 weiteren Tippern. Sie alle dürfen sich jetzt über 563.701 Euro und 60 Cent freuen.

Lotto Hessen zog die Zahlen am Mittwoch. Eigentlich knackt den Jackpot im Spiel 77, wer sieben Endziffern richtig tippt. Bei der Ziehung am Mittwoch reichten dafür aber schon fünf Richtige. Grund dafür ist, dass auch nach dem 13. Ziehen der Lottozahlen niemand der Treffer gelang. In so einem Fall muss Lotto den Gewinn trotzdem ausschütten. Bisher kam das im Spiel 77 erst zweimal vor, in der Gewinnklasse 3, die am Mittwoch gezogen wurde, ist es das erste Mal.

Alle 15 Gewinner tippten also fünf richtige Endziffern. Der Spieler aus Wiesbaden gewann mit einem Mehrwochenschein, der für den gesamten Februar gültig ist. Das Geld findet er in den nächsten Tagen auf seinem hinterlegten Konto. Er ist der einzige hessische Gewinner. Die anderen leben unter anderem in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Sachsen.

Erst vor Kurzem durfte sich ein anderer Wiesbadener über einen Lottogewinn freuen. Auch er gewann über eine halbe Million Euro — allerdings im Eurojackpot. Der junge Wiesbadener gab Lotto Hessen daraufhin ein Interview und erzählte, wie sich das für ihn anfühlte. (js)

Logo