1.577.777 Euro: Lottogewinner vom Samstag gesucht

Schein anonym abgegeben

1.577.777 Euro: Lottogewinner vom Samstag gesucht

Ein bisher unbekannter Tipper aus dem Rheingau-Taunus-Kreis hat Samstag 1.577.777 Euro im Spiel 77 gewonnen. Das teilte Lotto Hessen am Montag mit. Als einziger traf er die richtige Zahlenfolge 1742247.

Da der Schein in der Annahmestelle anonym ohne Kundenkarte abgegeben wurde, konnte Lotto Hessen den Gewinner oder die Gewinnerin noch nicht ermitteln. Sicher ist nur, dass der Schein in einer Filiale im Rheingau-Taunus-Kreis abgegeben wurde. Da die meisten Tipper in eine Annahmestelle in der Nähe ihres Wohnortes gehen, geht Lotto Hessen davon aus, dass der Gewinner auch selbst im Rheingau-Taunus-Kreis lebt.

„Wir hoffen, dass unser erster Millionengewinner gut auf seine Spielquittung aufpasst und sich möglichst bald bei Lotto Hessen in Wiesbaden meldet, damit wir die Gewinnüberweisung auf den Weg bringen können“, so Alexander Sausmikat, stellvertretender Geschäftsführer der Lotto Hessen GmbH. Der Gewinner hat jetzt drei Monate Zeit, sich bei Lotto Hessen zu melden, um seinen Gewinn abzuholen. Ansonsten fließt der Gewinn von fast 1,6 Millionen Euro zurück in den Jackpot.

Der Gewinn im Spiel 77 ist schon der zweite Großgewinn im Rheingau-Taunus-Kreis innerhalb einer Woche. Erst am letzten Mittwoch traf ein Abo-Tipper die sechs Richtigen bei 6 aus 49, schrammte aber am ersten hessischen Millionengewinn des Jahres knapp vorbei. Der Rentner teilte sich den Gewinntopf der Klasse 2 mit zwei weiteren Tippern aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen und gewann 791.949,10 Euro. (js)

Logo