UPDATE: SEK-Einsatz in der Eschbornstraße

Zeugen meldeten Schüsse

UPDATE: SEK-Einsatz in der Eschbornstraße

Am Donnerstagvormittag ist es in der Eschbornstraße zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen, bei dem auch Spezialkräfte vor Ort waren.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein Zeuge gegen 8:45 Uhr den Notruf gewählt, weil er aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus schussähnliche Geräusche gehört hatte. Um eine Gefahr für Außenstehende möglichst auszuschließen, wurde der Bereich daraufhin abgesperrt.

Alarmierte Spezialkräfte konnten keinen Kontakt zu den Personen in der betroffenen Wohnung aufnehmen. Daraufhin verschafften sie sich gegen 12 Uhr Zutritt. In der Wohnung wurden zwei 45 und 47 Jahre alte Männer angetroffen und vorläufig festgenommen.

Eine Schusswaffe konnte in der Wohnung nicht gefunden werden. Es ist daher nicht bekannt, was zu den verdächtigen Geräuschen geführt hat. Die beiden Männer wurden nach den erforderlichen Maßnahmen in der Dienststelle wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. (ms)

Logo