Starke Verkehrsbehinderungen in Wiesbaden erwartet

Ab Montag werden gleich mehrere Straßen in Wiesbaden gesperrt. Welche das sind und wo ihr mit Verkehrsbehinderungen rechnen müsst, lest ihr in unserer Übersicht.

Starke Verkehrsbehinderungen in Wiesbaden erwartet

Gleich mehrere Wiesbadener Straßen werden in dieser Woche für den Verkehr voll- oder teilweise gesperrt. Bereits bestehende Baustellen verändern sich. Grund sind verschiedene Bauarbeiten, die zum Teil mehrere Wochen lang andauern werden. Die Stadt kündigt deshalb Verkehrsbehinderungen in folgenden Straßen an:

Mainzer Straße

Einzelne Fahrspuren der Mainzer Straße müssen ab Montag zeitweise gesperrt werden, weil dort Fräs- und Markierungsarbeiten für eine Busspur stattfinden. Betroffen ist der Abschnitt von der Gartenfeldstraße bis zum Gustav-Stresemann-Ring stadteinwärts. Die Arbeiten dauern etwa drei Tage an.

1. Ring

Ab Mittwoch (25. August) wechseln die Arbeiten für die neue digitale Verkehrssteuerung (DIGI-V) im Kreuzungsbereich 1. Ring/Schiersteiner Straße in den dritten Bauabschnitt. Der Linksabbieger vom Hauptbahnhof kommend in die Schiersteiner Straße bleibt auf eine Fahrspur eingeschränkt, ebenso die Umweltspur in Richtung Hauptbahnhof. Ansonsten stehen dann aber wieder mehr Fahrspuren zur Verfügung. Wegen Arbeiten im Bereich der Mittelinsel muss der Fußgängerüberweg über den 1. Ring auf der östlichen Seite der Kreuzung gesperrt werden.

Die Arbeiten werden Verkehrsbehinderungen mit sich bringen. Pendler aus dem Taunus mit dem Ziel Frankfurt oder Mainz sollen den 1. Ring bestenfalls umfahren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 3. September andauern.

Bleichstraße

Ebenfalls ab Montag werden starke Verkehrsbehinderungen auf der Bleichstraße erwartet. Die Deckenplatte des Kanals am oberen Ende der Straße kurz vor der Kreuzung zum Bismarckring wird erneuert. Dafür fallen fast alle Fahrspuren weg. Die einzige Spur, die offen bleibt, ist ausschließlich für den Busverkehr freigegeben. Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen eine Umleitung über die Walramstraße und die Hermannstraße zum Bismarckring fahren. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im November abgeschlossen sein.

Bismarckring

Die Kreuzung Bismarckring/Blücherstraße, die wegen einer Kanalerneuerung gesperrt war, wird ab Montag wieder freigegeben. Im bereits abgesperrten Bereich des Rings zwischen Blücherstraße und Yorckstraße sollen in den nächsten Wochen Kanalrohre verlegt werden. Ab Montag wird zusätzlich ein neuer Bauabschnitt im Bismarckring eingerichtet - zwischen Goebenstraße und Dotzheimer Straße. Dort wird der Überweg für Fußgänger und Radfahrer verlegt. Es wird weiterhin zu Verkehrsbehinderungen und Busumleitungen kommen. Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein.

Wolkenbruch und Nerotal

In den Straßen „Wolkenbruch“ und „Nerotal“ werden Abwasserkanäle erneuert. Die Baustelle erstreckt sich über das Nerotal und den Wolkenbruch im Bereich der Talstation der Nerobergbahn und wird insgesamt 130 Meter lang sein. Während der Arbeiten wird die Straße abschnittsweise vollgesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Insgesamt werden die Bauarbeiten bis Ende Dezember andauern.

Kostheim

Weil in der Steinern Straße in Mainz-Kostheim ein Radweg gebaut wird, kommt es in den nächsten Wochen zu Vollsperrungen im Stadtteil. Betroffen von der Vollsperrung sind die Einmündungen Am Königsfloß sowie die Zelterstraße. Die Vollsperrung für den Auto- und Radverkehr gilt ab Montag (23. August) bis voraussichtlich zum Freitag (10. September). In der Steinern Straße ist die Verkehrsführung in diesem Zeitraum einspurig. Fußgänger können in den betroffenen Straßen die üblichen Wege weiternutzen.

Logo