Wiesbadener Hotel versorgt Obdachlose mit Suppen

Wer im Penta-Hotel eine Suppe bestellt, wärmt nicht nur sich selbst. Mit der Spendenaktion „Souper Heroes“ geht bei der Bestellung automatisch auch eine warme Mahlzeit an einen Obdachlosen.

Wiesbadener Hotel versorgt Obdachlose mit Suppen

Nicht nur eine Suppe, sondern zwei bekommen Gäste des Penta-Hotels derzeit, wenn sie sich im Restaurant für eine warme Mahlzeit entscheiden. Die Hotelkette, die auch ein Haus in der Abraham-Lincoln-Straße in Wiesbaden betreibt, will mit der Aktion „Souper Heroes“ nämlich für möglichst viele warme Mahlzeiten in der hessischen Landeshauptstadt sorgen.

Deshalb spendet das Hotel eine warme Suppe an Obdachlose, und zwar jedes Mal, wenn ein Gast im Haus eine für sich ordert. „Diese Kampagne zielt darauf ab, Menschen in der Umgebung zu helfen, zur Nachahmung zu inspirieren und möchte ein Beispiel sein, wie Reisende einen positiven Einfluss auf deren Reiseziele haben können“, erklärt das Unternehmen.

Damit die gespendeten Suppen genau dort ausgeschenkt werden, wo sie am dringendsten gebraucht werden, arbeite die Wiesbadener Niederlassung des Hotels während der Aktion eng mit der Teestube in der Dotzheimer Straße zusammen. Deutschlandweit beteiligen sich aktuell 28 Hotels an der Aktion. Zusammen haben sie bereits mehr als 2000 Suppen spenden können.

Wer die Aktion unterstützen will, kann sich in einem der Penta-Hotels eine Aktionssuppe von der Karte bestellen, oder eine speziell entworfene Suppentasse für 4 Euro kaufen. Bei jeder Bestellung wird eine Suppe für einen Obdachlosen automatisch gespendet. (nl)

Logo