Warum ein Speer im Boden auf dem Kranzplatz steckt

Seit Kurzem ragt auf dem Kranzplatz ein Speer in die Höhe. Er erinnert an eine Wiesbadener Legende und läutet ein Aktionsjahr ein.

Warum ein Speer im Boden auf dem Kranzplatz steckt

Ungewohnter Anblick am Kranzplatz: Seit Montag ragt dort ein meterlanger Speer in die Höhe. Um ihn herum sind blaue Sitzbänke platziert. Was hat es damit auf sich?

Bei der Installation handelt es sich um den „Speer des Riesen Ekko“. Der Legende nach soll der Riese Ekko nach einer Jagd einen Speer in den Boden gerammt haben, woraufhin die Heilquellen in Wiesbaden anfingen zu sprudeln. Die Installation auf dem Kranzplatz soll das Wiesbadener Jahr des Wassers einläuten, das Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) am Dienstag offiziell bei einer Veranstaltung auf dem Platz startete.

Knapp zwölf Monate lang wird sich in Wiesbaden vieles um Wasser drehen. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausstellungen, Stadtrundgänge, Theaterstücke und viele weitere Projekte und Aktionen rund um das Element Wasser.

Alle geplanten Führungen, Vorträge und weitere Veranstaltungen im Jahr des Wassers findet ihr hier.

Logo