Rewe-Markt in Sonnenberg mit Schusswaffe überfallen

Täter auf der Flucht

Rewe-Markt in Sonnenberg mit Schusswaffe überfallen

Zwei maskierte Männer haben am Donnerstagabend einen Rewe-Markt in Sonnenberg mit einer Schusswaffe überfallen. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilt, erbeuteten die Männer jedoch Bargeld in bisher unbekannter Höhe.

Die zwei maskierten Männer betraten gegen 21 Uhr die Rewe-Filiale in der Sonnenberger Straße. Sie begaben sich daraufhin zur einzigen besetzten Kasse und schrien die Kassiererin an, die jedoch lediglich das Wort „Aufmachen“ verstehen konnte — beide Täter sprachen in gebrochenem Deutsch. Einer der beiden Männer bedrohte die Kassiererin währenddessen mit einer Schusswaffe.

Die Frau öffnete daraufhin die Kasse und übergab einem der Männer die Geldkassette. Dann verließen die Unbekannten den Markt. Der stellvertretende Marktleiter verfolgte die beiden zwar für kurze Zeit, gab dann aber auf.

Die Zeugen beschreiben die Täter als männlich, mit dunkler Hautfarbe und als kräftig bis korpulent. Einer sei mit einem grauen Kapuzenpulli mit weißer Aufschrift, grauer Jogginghose, grauem Schal, schwarzer Weste und schwarzen Schuhen bekleidet gewesen. Der zweite Täter habe eine graue Jogginghose, eine schwarze Jacke und schwarze Nike-Schuhe mit weißem Emblem getragen. Vor dem Gesicht habe er ein graues Tuch gehabt.

Ob es sich um eine „scharfe“ Schusswaffe handelte, ist nicht bekannt. Die unmittelbar ausgelöste Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Die Ermittlungen dauern noch an. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611)-345-3333 an die Polizei Wiesbaden zu wenden. (ms)

Logo