Freibäder und Busse für Kinder in den Ferien kostenlos

Alternative zur Ferienkarte gefunden

Freibäder und Busse für Kinder in den Ferien kostenlos

Wiesbadener Kinder dürfen in den Sommerferien kostenlos ins Freibad und mit dem Bus fahren. Ein entsprechender Antrag dazu wird am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Alle Stadtbusse und städtischen Freibäder können damit ab Montag kostenlos genutzt werden. Ausgenommen davon ist lediglich das Opelbad. Die Regelung gilt für die gesamte Dauer der Sommerferien und ersetzt in diesem Jahr die Ferienkarte. „Eine Ferienkarte wie bisher konnten wir aufgrund der besonderen Situation rund um Corona dieses Jahr nicht sicher auflegen“, so Grünflächen- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne). Die Ferienkarte ermöglichte unter anderem die kostenlose Nutzung der Busse und Bahnen des RMV in Mainz und Wiesbaden und berechtigte zum kostenlosen Eintritt in viele Frei- und Hallenbäder.

Um ein Freibad besuchen zu können, müssen aber trotzdem im Vorfeld Tickets gelöst werden. Die Eintrittskarten gibt es auf der Homepage von Mattiaqua. Sie sind kostenlos und berechtigen nach einer kurzen Alterskontrolle an der Kasse zum Eintritt.

Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) freut sich über „das schnelle und unbürokratische Handeln der Stadt“, das gerade unter den sich derzeit schnell ändernden Bedingungen ein „erfreuliches Zeichen“ sei. „Die Ferienzeit kann also kommen“, ergänzt Kowol. (nl)

Logo