Mann (20) lädt Müll vor Polizeipräsidium ab – mit geklautem Auto

Von Pförtner beobachtet

Mann (20) lädt Müll vor Polizeipräsidium ab – mit geklautem Auto

Ein 20 Jahre alter Mann hat am Dienstagnachmittag illegal Müll vor dem Wiesbadener Polizeipräsidium am Konrad-Adenauer-Ring abgeladen. Später stellte sich heraus, dass er mit einem geklauten Auto und ohne Führerschein auf das Polizeigelände gefahren war.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der junge Mann gegen 17 Uhr vom Pförtner dabei beobachtet, wie er auf das Gelände des Polizeipräsidiums Westhessen fuhr, sein Auto dort mehrfach umparkte und schließlich auf einem Parkplatz für Dienstfahrzeuge der Polizei stehenblieb. Von dort aus ging er zu den Mülleimern und entsorgte dort seinen privaten Müll. Als Polizeibeamte ihn kontrollierten, stellten sie fest, dass der Mann nicht nur ohne Führerschein gefahren war, sondern auch mit einem gestohlenen, nicht zugelassenen oder versicherten BMW unterwegs war. An dem Auto hatte er gestohlene Kennzeichen befestigt.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen, den BMW stellten die Beamten sicher. Später wurde der wohnsitzlose Mann auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt.

Logo