Auto kracht bei Flucht vor Polizei gegen Baum

Der Mann wollte sich einer Alkoholkontrolle entziehen

Auto kracht bei Flucht vor Polizei gegen Baum

In der Nacht zum Mittwoch ist ein 23-jähriger Wiesbadener auf der Flucht vor der Polizei im Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum sowie ein Verkehrsschild geprallt. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Gegen 3:10 Uhr war der Fahrer des Opel Astras einer Polizeistreife im Bereich des Siegfriedrings aufgefallen. Als sie ihn wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer kontrollieren wollten, flüchtete der 23-Jährige. Bereits kurz darauf, im Kreisverkehr zur Straße „Abraham-Lincoln-Park“, kam der Fahrer jedoch von der Fahrbahn ab und krachte mit seinem Auto gegen einen Baum sowie ein Verkehrsschild.

Der Opel wurde dabei stark beschädigt. Der Mann stieg aus und flüchtete zu Fuß weiter in Richtung Friedhofsgelände. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei war zunächst erfolglos. Festgenommen werden konnte der 23-Jährige erst am Mittwochvormittag.

Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf über 13.000 Euro geschätzt. Der Regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, soll sich dort unter der Telefonnummer 0611 345-0 melden.

Logo