ELW rüstet Fahrzeuge mit Spezialkameras auf

Besserer Rundumblick

ELW rüstet Fahrzeuge mit Spezialkameras auf

Breite Fahrzeuge auf engen Straßen — da kann schnell was schief gehen. Die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) haben sich deshalb für ihre Müllautos etwas einfallen lassen.

Die Fahrzeuge werden ab sofort mit einem speziellen Kamerasystem ausgestattet. Das sogenannte Bird-View-System setzt sich aus vier Linsen zusammen, die an allen Außenseiten der Wagen angebracht sind. Sie ermöglichen einen 360-Grad Rundumblick um das Auto — und zwar aus der Vogelperspektive.

Ein Livebild seines Fahrzeugs und der Umgebung kann der Fahrer dann in seiner Kabine auf einem Bildschirm sehen. Es zeigt ihm dann das Fahrzeug von oben mit Blick auf die Straßen und Gehwege links und rechts davon. Gegenstände, Bordsteinkanten, Passanten und Radfahrer, die sonst im toten Winkel lägen und durch die Rückspiegel nicht immer zu erkennen sind, hat der Fahrer dann im Blick. Alles, was in einem Radius von drei Metern rund um den Wagen liegt wird von dem Kamerasystem eingefangen.

Bisher zählt die Flotte der ELW sechs Fahrzeuge mit der neuen Technik. Langfristig sollen aber alle Wagen damit ausgestattet werden. Die bereits vorhandenen Fahrzeuge bekommen außerdem alle einen Abbiegeassistenten. Ziel der ELW ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr sowohl für die Fahrer als auch die übrigen Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. (ts)

Logo