Während Sternschnuppenmarkt: Polizeiwache im Rathaus

Polizei nimmt Anzeigen im Rathaus entgegen

Während Sternschnuppenmarkt: Polizeiwache im Rathaus

Mit einer Wache im Rathaus will die Polizei während des diesjährigen Sternschnuppenmarktes in Wiesbaden für Sicherheit sorgen. Dazu kommen noch weitere Sicherheitsmaßnahmen, die Stadt und Polizei in der vergangenen Woche vorgestellt haben.

Wie auch in den Jahren zuvor besteht das Sicherheitskonzept aus einer Kombination aus offen erkennbaren und verdeckten Maßnahmen. Zu den sichtbaren Veränderungen gehören wieder viele Einfahrtssperren, die die Besucher vor Fahrzeugen schützen sollen. Außerdem werden uniformierte Beamte auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs und von allen wahrnehmbar sein.

Auf den Zufahrtswegen und -straßen muss daher auch mit Kontrollen gerechnet werden. Auch ein privater Sicherheitsdienst ist im Einsatz. Zu den Beamten in Uniform kommen außerdem Zivilpolizisten, die auf dem Sternschnuppenmarkt unterwegs sind.

Neu ist in diesem Jahr eine feste Anlaufstelle der Polizei im Wiesbadener Rathaus. Hier können täglich von 16 Uhr bis zum Ende des Marktes Anzeigen aufgenommen und Sachverhalte geklärt werden.

Die Beteiligten betonen, dass die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Sternschnuppenmarkt durch die Sicherheitsmaßnahmen so wenig wie möglich beeinträchtigt werden sollte. Gleichwohl sei aber jeder Besucher aufgerufen, wachsam zu sein und Auffälligkeiten unmittelbar an die Einsatzkräfte mitzuteilen. (nl)

Logo