Polizei leuchtet Warmen Damm nachts aus

Die Beamten stellten am Wochenende eine Beleuchtung auf.

Polizei leuchtet Warmen Damm nachts aus

Die Wiesbadener Polizei war am Wochenende gemeinsam mit der Stadtpolizei in der Innenstadt unterwegs, um Präsenz zu zeigen und für die Bürger ansprechbar zu sein. Die stark genutzte Parkanlage „Warmer Damm“ haben die Einsatzkräfte zeitweise sogar ausgeleuchtet. Das teilen sie am Montag mit.

Im Vergleich zu den vergangenen Wochen sei weniger in der Stadt losgewesen. Die meisten Menschen waren am Warmen Damm unterwegs. Weil sich dort in der Spitze bis zu 400 Personen aufhielten, zeigten die Einsatzkräfte dauerhaft Präsenz und stellten bei Einbruch der Dunkelheit eine Beleuchtung auf. Unterstützt wurden sie dabei am Samstagabend vom Technischen Hilfswerk.

Ansonsten mussten die Einsatzkräfte selten aktiv werden. Im Bereich des Schillerdenkmals wurden sie am Samstagabend darauf angesprochen, dass es zu einer Körperverletzung gekommen sei. Ein 25-jähriger Mann soll ins Gesicht geschlagen worden sein. Die Beamten nahmen eine Anzeige auf.

Stadt und Polizei wollen weiterhin eng kooperieren und regelmäßig in der Wiesbadener Innenstadt präsent sein. Die Aktion ist Teil des Programms „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“, bei dem regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden.

Logo